Ernst Heckelmann

Biografie

1948
geboren in Wartaweil/Obb.

1968 - 1974
Studium bei Prof. Thomas Zacharias an der Akademie der Bildenden Künste in München
Preis des International Art Camp, Kuala Lumpur
Stadtmaler-Preis, Bremervörde
Kunstpreis der Stadt Ebersberg
Prinzregent-Luitpold-Stipendium
Arbeitsaufenthalt Schloss Solitude, Stuttgart


Einzel- und Gruppenausstellungen seit 1978 (Auswahl)

Atelier-Galerie Oberländer, Augsburg
Galerie Josephski-Neukum, Issing
Galerie Anaïs, München
Galerie Art & Concept, München
Neues Stadtmuseum Landsberg am Lech
Galerie Györfi, Herrenberg
Galerie Ressel, Wiesbaden
Galerie M.B.Art, Marlies Breitling, Stuttgart
Galerie Schlieper, Hagen
Galerie Titan, Frankfurt

seit 1980
Beteiligung an der Grossen Kunstausstellung, Haus der Kunst, München

1986/87
Nationale der Zeichnung, Augsburg

seit 1992
Arbeiten für die Bayerische Staatsoper, München

1993
"ohne Rahmen", München - Cincinatti

1994
Nationale der Zeichnung, Augsburg

1998
Künstlerboote, Edwin Scharff Haus,
Städtische Sammlung Neu-Ulm

2001
Bayerischer Rundfunk, Film über E.H. - "Wege die die Bilder gehen" in der Reihe "Atelierbesuche"

2002
Interview in Bayern II - Notizbuch am 13 Juni 2002: "Begegnungen am Lech"

2003
Galerie Bäumler, Regensburg

2004
"Landschaft und Erinnerung", Rathaushalle, München


Arbeiten in öffentlichen Sammlungen

Bayerische Staatsgemäldesammlung
Städtische Galerie im Lenbachhaus, München
ADAC, München
Volkswagenwerk, Wolfsburg
Neues Stadtmuseum, Landsberg am Lech
Deutscher Alpenverein, München
Niederreuther Stiftung, München
National Gallery, Kuala Lumpur

Bibliografie

"Waterweil Editionen" ,2003 - 2008

"Waterweil Editionen" ,2003 - 2008

"Waterweil Editionen" ,2003 - 2008

"Waterweil Editionen" ,2003 - 2008

"Ernst Heckelmann"
Erschienen anläßlich "Landschaft und Erinnerung,
Rathausgalerie der Landeshauptstadt München, 2004
Mit Texten von: Dr. Peter Pinnau und Peter Bäumler